Multilayer Zirkonoxid KATANA™ STML

Das mehrschichtige, supertransluzente Multilayer Zirkonoxid KATANA™ STML liefert überragende Transluzenz bei ausblancierter Farbwirkung. Dabei imitiert dieses Multilayer Zirkon die Vita® Classic Farben in regelrechter Art und Weise und übersetzt diese in einen natlos ineinander fließenden Zahnfarbenverlauf.

KATANA® STML stuft die Farbintensität und Transluzenz von inzisal bis zervikal fein ab: Um eine Farbeinwirkung des Stumpfes zu minimieren wurde im Zervikalbereich die Lichttransmission entsprechend reduziert. So kann dieses Zirkonoxid auch problemlos auf leicht verfärbten Stümpfen und Titanbasen angewandt werden. In der Schneide bzw. okklusal wiederrum lässt dieses Multilayer-Zirkon das Licht zahnähnlich durchscheinen.

Grundsätzlich ist KATANA STML bei unseren Kunden die bevorzugte Wahl für die vollanatomische Rekonstruktion einer Einzelzahnverorgung bis hin zu dreigliedrigen Brücken.

Ausschlaggebend Zirkonoxid eine naturgetreue Ästhetik lebendig imitiert und dennoch genug Biegefestigkeit liefert. Dabei spielt es keine Rolle, ob Zahn- oder Implantatgetragen.

--

Hinweis: Mit ® oder ™ gekennzeichnete Namen/Produkte sind eingetragene Marken/Warenzeichen der jeweiligen Inhaber, siehe Markenrechte.

Zusammenfassung für die Rubrik Multilayer Zirkonoxid KATANA STML: Das supertransluzente Multilayer Zirkon KATANA STML kann bei CADfirst Dental Fräszentrum für Einzelkronen, verblockte Kronen, Inlays, Onlays, Veneers, Teilkronen und dreigliedrige Brücken bestellt werden. Highlights und Schlagworte: Multilayer Zirkon STML, Dental Fräszentrum Multilayer Zirkon, CADfirst Multilayer Zirkon, Multilayer Zirkon KATANA STML, Multilayer Zirkonoxid KATANA, Dental Fräszentrum Multilayer, Multilayer Zirkon supertransluzent.

Indikationen

Krone

Inlay

Onlay

Veneer

Bis 3gl. Brücke

Implantatkrone (auch mit Schraubenkanal)

Bis 3gl. Implantatbrücke (auch mit Schraubenkanal)

Farben

A1  A2  A3  A3,5  A4
B1  B2  B3
C1  C2  C3
D2  D3

Multilayer-Effekt

In sich integrierter Zahnfarbenverlauf, der nahtlos von zervikal nach inzisal fließt.

Gesteigerte Opazität zervikal, zahnähnliche Lichtbrechung inzisal/okklusal.